Drucken

Aufgaben und Ziele

Menschen mit Epilepsie werden in unserer Gesellschaft immer noch benachteiligt. In der Schule, während der Ausbildung, im Beruf und auch im alltäglichen Leben haben sie oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Nicht nur die tägliche Auseinandersetzung mit der Krankheit macht den Betroffenen zu schaffen, sondern vor allem auch die gesellschaftliche Ausgrenzung, hinter der in erster Linie Nichtwissen steckt.  

Das wollen wir ändern und damit den offenen und vorbehaltlosen Umgang mit Epilepsie möglich machen.

Unsere Ziele sind daher:

  • Die Öffentlichkeit über Epilepsie aufklären und damit der Isolation der Menschen mit Epilepie entgegenwirken.
  • Unterstützung der an Epilepsie erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen bei der Akzeptanz ihrer Erkrankung sowie deren Bewältigung.
  • Unterstützung vorhandener Epilepsie-Selbsthilfegruppen in Niedersachsen und Initiierung neuer Gruppen.
  • Die Anerkennung der Vertreter der Selbsthilfe als gleichberechtigte Partner im Gesundheitssystem erreichen.
  • Qualitätssicherung der Epilepsie-Selbsthilfearbeit
  • Durchführung von Fort- und Weiterbildungen für Menschen mit Epilepsie bzw. deren Angehörigen (z.B. Schulungen mit dem Modularen Schulungsprogramm Epilepsie - MOSES - oder dem Modularen Schulungsprogramm Epilepsie für Familien – FAMOSES, Familienseminare, sowie Sportseminare)

 

 


Jede Spende hilft!

Wenn Sie unsere Arbeit für Menschen mit Epilepsie finanziell unterstützen wollen, richten Sie Ihre Spende an:
Sparkasse Göttingen

IBAN: DE29 2605 0001 0000 562934

BIC: NOLADE21GOE

Detlef Briel


Zitate

„Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."

Albert Einstein


Besucher

Heute38
Gestern39
Diese Woche217
Dieser Monat568
Allle Tage73844